Der Aktionskreis Bildung ist Teilhabe wurde im Auftrag der Steuerungsgruppe aktionbildung  gegründet und agiert als freier Interessenverbund von Einrichtungen, die Interesse an der konstruktiven Arbeit zur Förderung verbindlicher Strukturen und Kontextfaktoren für Menschen mit sogenannten hohen Unterstützungsbedarfen in Tages(förder)stätten oder vergleichbaren Einrichtungen haben. Der Aktionskreis versteht sich vor allen Dingen als Fachforum, welches die Praxis der Begleitung von Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf zugänglich machen möchte. Ein länderübergreifender Austausch zur Praxis der arbeitsweltbe- zogenen Bildung und Tätigkeiten ist dabei zielführender Bestandteil der Arbeit des Aktionskreises.   © Aktionskreis Bildung ist Teilhabe 2012 Aktionskreis Bildung ist Teilhabe Aktionskreis zu einem interdisziplinäres Fachforum entwickeln Netzwerke bilden (z.B. mit BAG WfbM, Wissenschaften ...) o Visionen entwickeln in der Begleitung von Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf in Tages(förder)stätten oder vergleichbaren Einrichtungen o Synergieeffekte nutzbar machen o Vernetzung von Informationen o Transparenz erzeugen o Mitwirkung der Menschen in Tages(förder)stätten sichern Weiterentwicklung von theoretischen Konzepten (z.B. Personenzentrierung im Arbeitsleben) und Transfer in die Praxis Qualitätsmerkmale von Tages(förder)stätten benennen Standards für die Arbeit in Tages(förder)stätten erarbeiten Kompetenzen und Erfolge der Tages(förder)stätten darstellen, Chancen abbilden und bestehende Strukturen kritisch analysieren kritische Analyse der verwendeten Terminologien in Tages(förder)stätten Impulse des Aktionskreises über regelmäßige Fachtagungen geben und damit Öffentlichkeit herstellen Entwicklung von Argumentationshilfen für Einrichtungen Anforderungen an die Personalentwicklung in Tages(förder)stätten benennen Menschen begeistern Flyer / Aktionskreis